Sie sind hier: Was ist AKOS?

Was ist AKOS?

Mittels der „Anlauf- und Koordinierungsstelle (AKOS)“ bieten wir den beteiligten Institutionen und Diensten Hilfe bei der erforderlichen Koordination der im Einzelfall notwendigen Untersuchungs-, Behandlungs- und Hilfemaßnahmen im Sinne einer zentralen Service-Stelle an.

AKOS wird mit seinem Vermittlungs- und Beratungsangebot dann für den jungen Menschen tätig, wenn er und gegebenenfalls auch seine Angehörigen/Personensorgeberechtigten das wünschen. Die im Einzelfall erforderliche Koordinationsleistung kann bestehen in der Vermittlung von:

AKOS stellt entsprechend der regionalen Zugehörigkeit des betroffenen jungen Menschen den Kontakt mit der verantwortlichen Mitarbeiterin/dem verantwortlichen Mitarbeiter des zuständigen Fachdienstes her und vereinbart verbindliche und zeitnahe Termine für das Erstgespräch. AKOS verfügt dafür auf der Grundlage einer zwischen den Fachdiensten getroffenen Kooperationsvereinbarung über die beständig aktualisierten Informationen zur Erreichbarkeit der beteiligten Institutionen.

AKOS teilt dem jungen Menschen, bei Minderjährigen auch den Eltern/Sorgeberechtigten, das Hilfe- und Behandlungsangebot und die dafür vereinbarten Termine mit und leitet im Einverständnis mit den Betroffenen die erforderlichen Behandlungsunterlagen dorthin weiter.